bildergalerie
bildergalerie
bildergalerie
bildergalerie
bildergalerie
bildergalerie
bildergalerie
bildergalerie
bildergalerie

Zur Weihnachtszeit öffnen wir wieder die Tore von Schloss Tüßling

schneeflocke

In den urigen Holzhütten, im Schlosshof, hinter dem Pferdestall, in den alten Gewölbeställen und im Park zeigen ca. 130 Aussteller und Kunsthandwerker ihre liebevoll ausgesuchten Waren.
Der winterliche, weitläufige Schlosspark wird zum weihnachtlichen Erlebnispark: eine Allee aus Lichterpyramiden, Hunderte von Kerzen, Fackeln und Lichtlein. Ab 17 Uhr verwandelt sich zu jeder vollen Stunde das Schloss mit Lichterkunst in einen überdimensionalen Adventskranz.

Ein besonderes Markenzeichen vom Schloss Tüßlinger Weihnachtsmarkt sind die großen Lichterpyramiden und der riesige Adventskranz um den Schlossbrunnen.

Die Termine für 2016: 25. - 27.11., 2. - 4.12.,
9. - 11.12. und 16. - 18.12.

Kulinarische & kulturelle Höhepunkte

Im Cafe Stephanie, im Gewölberaum der ehemaligen Mälzerei, gibt es Glühwein und Kaffee, verschiedene Kuchen, Schmalzbrote, Obazter, Knoblauch- und Käse/Schinken-Baguette, Wiener mit Brot, Penne mit Tomaten- und Basilikumpesto und köstliche Käsespatzen. Die Schmankerl- und Getränkekarte der Gastronomie in der Pferdeschwemme finden Sie hier.
Neben leckeren Köstlichkeiten zum Essen erwartet Sie ein reichhaltiges kulturelles Programm mit Jagdhornkonzerten, Weihnachtsmusik, Kindermärchen und Bastelstube.

essenstand

"Aneike und die Weihnachtsdiebe":
Ein mittelalterliches Handpuppenspiel

Seit dem Jahre 2009 ist "Kistlers Puppenspiel" zu Gast auf unserem romantischen Weihnachtsmarkt. Alle Jahre produzieren Sie ein neues Weihnachtspuppenspiel, das sie nur auf Schloss Tüßling aufführen. Die Puppenspieler Daniela Singer-Mühlbauer und Stephan Mühlbauer sind seit über zehn Jahren mit ihrem Puppentheater vorwiegend auf Mittelaltermärkten unterwegs. Bekannt sind sie unter ihrem Künstlernamen "Der Kistler und sein Weib". Der "Kistler" ist die mittelalterliche Bezeichnung für den Schreiner. Da Stephan Schreinermeister ist und mittelalterliches Mobiliar fertigt und vertreibt, haben die beiden sich diesen Namen zugelegt. Die beiden Künstler erzählen Geschichten aus dem Lande "SOWIESO", ein Land, das irgendwo im Mittelalter angesiedelt ist.

Hauptperson ist immer die Tochter des Kistlers mit Namen Aneike. Und eigentlich in jeder Geschichte wird das Land bedroht und kein Bewohner kann irgend etwas gegen diese Bedrohung ausrichten. Nur das toughe Mädchen Aneike will sich damit nicht abfinden. Mit List und Mut stellt sie sich den Herausforderungen und hat es bisher immer geschafft, das Land zu retten. Die Puppenaufführungen, einer der Highlights auf unserem romantischen Weihnachtsmarkt. Jedes Jahr werden es neben den Kindern immer mehr erwachsene Fans, die sich diese opulenten Aufführungen nicht entgehen lassen wollen.
Traumhaft schöne Kulissen, handgemachte Figuren und Effekte mit Licht, Rauch und Pyrotechnik versetzen das Publikum in eine Traumwelt, aus der es erst nach einer halben Stunde mit Bedauern über die viel zu schnell vergangene Zeit, wieder aufwacht. In der Scheune im Schlosshof ist der Theatersaal untergebracht. Decken stehen für das Publikum zur Verfügung. Samstag und Sonntag finden je drei Aufführungen statt.

Aneike und die Weihnachtsdiebe

"Aneike und die Weihnachtsdiebe":
Beschaulich lebt es sich im Lande "SOWIESO".Man feiert die Fest wie sie fallen, geht seiner Arbeit nach und lebt so glücklich vor sich hin. Doch jetzt, kurz vor Weihnachten, überfällt eine Horde Wikinger das Land. Sie rauben den Weihnachtsbaum, die Geschenke und alles was so zu Weihnachten dazugehört. Die Bewohnen von SOWIESO können in die sichere Burg fliehen und hoffen, dass die Wikinger wieder abziehen. Aber ohne den ganzen Weihnachtssachen wird es wohl ein sehr trauriges Weihnachtsfest.
Nur Aneike, die Kistlertochter, konnte entkommen. Aber ganz alleine wird es nicht schaffen das Weihnachtsfest zu retten. Daher begibt sie sich auf die Suche nach Hilfe und schlägt dabei einen außergewöhnlichen Weg ein.

Dauer: ca. 30 Minuten
Samstag und Sonntags jeweils um 13.00 Uhr, 14.30 Uhr und 15.30 Uhr
Mehr unter www.Der-Kistler.de, youtube: derkistlerundseinweib

Eine Info für Bahnreisende

Vom Bahnhof Tüßling aus erreichen Sie den Weihnachtsmarkt in ca. 10 Gehminuten.

Kartenverkauf für Busse, Vereine,
große Gruppen

Ohne Anstehzeiten an der Kasse zum Weihnachtsmarkt:
Unsere Online-Kartenbestellung

schneeflocke